Resilienz - Training: Widerstandskräfte erkennen und nutzen

Resilienz bezeichnet unsere Fähigkeit, trotz Misserfolgen, schwieriger Umstände und verschiedenster Belastungen uns immer wieder zu fangen und neu auf- und auszurichten. Der Begriff Resilienz stammt ursprünglich aus der Werkstoffkunde und bezeichnet die Fähigkeit eines Materials sich verformen zu lassen und dennoch in die Ausgangsform zurückzukehren Im sog. Resilienz-Zirkel, im Sinne des Bambus-Prinzip® (nach Gabriela Amann), werden innere und äußere Schutzfaktoren unter acht Leitgedanken zusammengefasst, systematisch trainiert und gefördert - hier ein erster Überblick:



Zielgruppe: Menschen, die sich individuell, oder auch als Mitglied eines Teams/ Projektgruppe, den eigenen Resilienzfähigkeiten bewußter werden und diese für arbeitsbezogene oder persönliche Weiterentwicklung einsetzen möchten
Zeit/ Formate: Für Teams/ Projektgruppen, bspw. als eintägiger Workshop, oder auch zwei halbe, aufeinander folgende Tage Für Einzelne, bspw. in Form von zwei 1,5- bis 2-stündigen Treffen
Datum, Ort und finanzieller Rahmen: Jeweils nach Absprache